Pri­mar­schu­le Wens­lin­gen
Bue­ch­weg 154
CH — 4493 Wens­lin­gen BL

Tel. Schul­lei­tung: 061 991 92 60
Tel. Leh­rer­zim­mer: 061 991 09 64

Inter­ne Log­ins

Web­Mail
eWol­ke
Schul­rat

 

Impres­sum:

Kon­zep­ti­on und Erstel­lung:
Adri­an Hei­ni­ger, Wens­lin­gen

 

Haf­tungs­hin­weis:
Trotz sorg­fäl­ti­ger Kon­trol­le über­neh­men wir kei­ne Haf­tung für die Inhal­te exter­ner Links. Für den Inhalt der ver­link­ten Sei­ten sind aus­schliess­lich deren Betrei­ber ver­ant­wort­lich.

 

Copy­right Bild und Text:
Die Wei­ter­ver­wen­dung von Bild und Text jeg­li­cher Art bedarf des schrift­li­chen Ein­ver­ständ­nis des Kin­der­gar­tens und der Pri­mar­schu­le Wens­lin­gen und ist nur unter Erwäh­nung der Copy­right­an­ga­ben zuläs­sig.

Kin­der­rat

Kon­zept

Der Kin­der­rat soll der Schü­ler­schaft die Mög­lich­keit bie­ten, ihre Schu­le aktiv mit­zu­ge­stal­ten. Es bie­tet den Schü­le­rin­nen und Schü­lern Mit­spra­che- und Gestal­tungs­mög­lich­kei­ten auf der Schul­ebe­ne.

Der Kin­der­rat ist eine Platt­form, um Erfah­run­gen für demo­kra­ti­sche Pro­zes­se zu sam­meln. Die Schü­le­rin­nen und Schü­ler ler­nen Ver­ant­wor­tung zu über­neh­men und die Kon­se­quen­zen der gefäll­ten Ent­schei­de zu tra­gen.

Zie­le

  • eige­ne Mei­nung äus­sern
  • Gesprächs­kul­tur för­dern
  • lösungs­stra­te­gien ent­wickeln
  • Selbst­ver­ant­wor­tung über­neh­men
  • Sozi­al­kom­pe­tenz ver­tie­fen

Orga­ni­sa­to­ri­sches

Wah­len

Zu Beginn des Schul­jah­res wer­den von jeder Klas­se (Kin­der­gar­ten, Unter­stu­fe, Mit­tel­stu­fe) zwei Dele­gier­te, sowie eine Stell­ver­tre­tung in den Kin­der­rat gewählt. Die Wah­len wer­den durch die jewei­li­ge Klas­sen­lehr­per­son orga­ni­siert und durch­ge­führt.

Ablauf

Eine Lehr­per­son beglei­tet und instru­iert den Kin­der­rat bei sei­ner Arbeit. Die Sit­zun­gen des Kin­der­ra­tes fin­den regel­mäs­sig oder nach Bedarf, aber min­de­stens zwei­mal pro Seme­ster statt. Zwei­mal pro Schul­jahr beruft der Kin­der­rat eine Voll­ver­samm­lung ein.             

Arbeits­wei­se

Die Klas­sen­lehr­per­so­nen pla­nen in ihrem Unter­richt Zeit­fen­ster für Vor- und Nach­be­spre­chun­gen der Kin­der­rats­sit­zun­gen ein. Vor­schlä­ge und Anlie­gen der Schü­ler­schaft wer­den von den Dele­gier­ten min­de­stens eine Woche vor dem ver­ein­bar­ten Sit­zungs­ter­min in einen für die­sen Zweck bestimm­ten Brief­ka­sten gelegt.

Am Anfang jeder Sit­zung wird ein Pro­to­koll­füh­rer oder eine Pro­to­koll­füh­re­rin bestimmt. Ein Kind über­nimmt die Lei­tung der Kin­der­rats­sit­zung. Alle Dele­gier­ten begin­nen zu berich­ten, wel­che Anlie­gen und Pro­ble­me in ihren Klas­sen for­mu­liert wur­den.

Der Rat sucht gemein­sam nach Lösun­gen und arbei­tet Vor­schlä­ge aus. Die jün­ge­ren Dele­gier­ten wer­den beim Infor­mie­ren in ihren Klas­sen nach Bedarf von einem älte­ren Kin­der­rats­mit­glied unter­stützt. 

An der Voll­ver­samm­lung wer­den die aus­ge­ar­bei­te­ten Anträ­ge vor­ge­legt und es wird dar­über abge­stimmt.